Unternehmensgeschichte

1999 > 2000 > 2001 > 2002 > 2004 > 2005
> 2006 > 2007 > 2008 > 2012 > 2014
 

> 1999

Am Anfang war das Material! Die Begeisterung für den Werkstoff Carbon und der Wunsch, eigene kreative Ideen umzusetzen, die zudem noch technisch anspruchsvoll sein sollten, führten 1999 zur Gründung des Unternehmens Becker Carbon. Umfangreiche Erfahrungen hatte Firmengründer Christian Becker zuvor in der Luft- und Raumfahrtindustrie gesammelt.
Bereits im ersten Jahr entstanden für ein aerodynamisches Konzept der Volkswagen AG Bauteile, welche die bis dahin erzielten Messergebnisse im Windkanal um den doppelten Wert unterboten (Car). Im gleichen Jahr holte sich Christer Lindholm den Meistertitel im Prosuperbike der Motorradfahrer (Bike). Entscheidend zum Erfolg beigetragen hat eine modifizierte Carbon-Verkleidung, welche die Aerodynamik verbesserte und so die Leistungscharakteristik optimierte.
(top)
 

> 2000

Einstieg in die Messtechnik. Wahrhaftig neue Maßstäbe setzte ein Messarm für eine Auslegermessmaschine, die dank des geringen Gewichtes das Messpotential um mehr als 60% steigern konnte. Die werkzeugfallende Genauigkeit liegt unter 0,03 mm bei Durchbiegung und Torsion. Auch auf den Rennstrecken des Motorsports konnte Becker Carbon wieder punkten. Jörg Teuchert vom Yamaha Supersport-Team gewann die Weltmeisterschaft und ein Porsche GT2 fuhr auf den ersten Platz der Divinolcup Meisterschaft. Es waren Becker Carbon-Teile, die maßgeblich zum Sieg beitrugen, da sie Aerodynamik, Gewicht und Leistung der Fahrzeuge verbesserten. 
(top)
 

> 2001

2001 ergänzte der Bereich Maschinenbau das Produkt-Portfolio. Es entstanden Maschinenbauteile mit Winkeltoleranzen von 0,002 mm. Sie überzeugten wiederum durch ihr geringes Gewicht und konnten außerdem mit ihrer Immunität gegen Röntgenstrahlen und Wärmeausdehnung trumpfen.
(top)
 

> 2002

Unsere Idee: Menschen mit Behinderung mehr Lebensqualität bieten. Diese Einstellung veranlasste Christian Becker schon in den 90er Jahren, einen Rollstuhl auf Carbon Basis zu entwerfen. Für diesen Rollstuhl, den er noch im Namen einer anderen Firma entwickelte, erhielt er 1994 einen internationalen Designerpreis. Inzwischen hat die Sparte Medizin- und Rehatechnik bei Becker Carbon einen festen Platz.
(top)
 

> 2004

Qualität…. durch den hohen Anspruch bei Becker Carbon ist die Bauteilqualität immer „sichtbar“: Perfekt ausgeführte Bauteile, werkzeugfallend mit ausgezeichneter Oberflächenqualität.Das 3D-freestyle Koordinatenmessgerät ist ein neuer Bestandteil, der dazu beiträgt die Fertigung weiter zu präzisieren. 
(top)

 

> 2005

Durch die Nominierung für den ‚Großen Preis des Mittelstandes’ der Oskar-Patzelt- Stiftung erhält die Firma eine sehr geschätzte Anerkennung aus dem wirtschaftlichen Umfeld. In der Luft- und Raumfahrtabteilung wird Becker Carbon Lieferant für AIRBUS. Ebenso wird Eurocopter einer der „fliegenden“ Kunden von Becker Carbon.
(top)
 

> 2006

Zu Jahresbeginn wurde die neue Produktionshalle, deren Bau Mitte 2005 begann, fertiggestellt. Der gesamte Produktionsprozess und die Verwaltung befinden sich nun in einem Gebäude.
Dieses sehr ansprechende und effiziente Konzept, die Produktionsbereiche mit den Büros zu verknüpfen, erhielt sehr positives Feedback von den Kunden.
(top)

 

> 2007

Die Gründung der Becker Fräs- & Modellbau GmbH war ein weiterer Schritt, um unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Obwohl sich diese Firma im selben Gebäude befindet, bleibt sie unabhängig. Diese Struktur bietet größere Flexibilität und hilft die optimale Leistungsfähigkeit der Produktionsanlagen zu gewährleisten.Unsere Aktivitäten innerhalb der F1, zusammen mit der Scuderia Toro Rosso und BMWSauber sind ebenfalls erwähnenswert.
(top)

 

> 2008

Zu Herbstbeginn 2008 wurde die Produktionshalle um 1200 m. erweitert. Der Plan dafür entstand im Februar 2008 und der Bau der Halle konnte termingerecht umgesetzt werden. Mit 50 Angestellten konnte die Becker Carbon GmbH alle Erwartungen und Zielsetzungen für die Jahre 2007/2008 erreichen.
(top)
 
 

> 2012

Mittlerweile ist das BECKER CARBON Team auf über 80 Kolleginnen und Kollegen gewachsen. Die Pläne für einen weiteren Ausbau der Produktion sind in der Entscheidungsphase und sollen zum Jahreswechsel 2012/2013 zur Umsetzung kommen.
(top)
 
 

> 2014

Das BECKER CARBON Team ist nun über 100 Mann stark. Die 2012 begonnene Planungsphase für Halle 3 fand ab 2013 ihre Umsetzung und 2014 wird sie fertig gestellt. Bereits seit August haben einige Bereiche der Produktion, der Qualitätssicherung und der Verwaltung ihre neuen Räume in Halle 3 bezogen.
(top)
 

Becker Carbon GmbH
Fritz-Schäffer-Straße 50
D-94560 Offenberg/Neuhausen

Tel.: +49.991.99 89 32 - 0
Fax: +49.991.99 89 32 - 13

info@becker-carbon.de